☀ Sommer Sale ☀ 25% Rabatt auf ALLES außer Bücher, Karten & CDs ☀ Sommer Sale ☀

Die Mondphasen

Januar 12, 2021

Die Mondphasen

Die Mondphasen

In diesem Blogbeitrag wird erklärt, wie die verschiedenen Mondphasen auf uns wirken und was wir während den einzelnen Mondphasen beachten müssen. Genießen Sie mit uns eine Einführung in die Energien des Neumondes, des zunehmenden Mondes, des Vollmondes und des abnehmenden Mondes. Viel Spaß beim lesen...

 

Die erste Phase: Neumond

Alles beginnt mit dem ersten Atemzug – das Leben und jeder Neuanfang.

Im Neumond stehen uns alle Wege offen. Jetzt kann eine neue Realität erschaffen werden. Der Neumond trägt die erneuernde Energie der Manifestation in sich. Ein Mond, der zwar unsichtbar erscheint, sich aber dennoch erneuert. Wenn wir jetzt mit einer bewussten Intention Ziele kreieren können wir mit der Energie des Neumondes Großes erreichen.

Tipp: An Neumond sollte man sich innerlich neu aufstellen, Ziele neu definieren und Wünsche zum Universum schicken.

 

Die zweite Phase: Zunehmender Mond

Wir haben eine bewusste Entscheidung getroffen und lassen es jetzt im zunehmenden Mond geschehen. Wir blicken auf das, was reifen soll und offenbaren so unsere Vorhaben und arbeiten aktiv darauf hin. Die Zeit des Neumondes steht im Zeichen der Entwicklung. Jetzt dürfen wir die Lektionen des Lebens lernen und verinnerlichen. Alles was wir jetzt zu uns nehmen – ob geistig oder körperlich – hat eine starke Wirkung auf uns.

 

Die dritte Phase: Vollmond

Es ist vollbracht. Eine Tür zu den Wundern des Lebens hat sich für uns geöffnet. Die Energie ist hoch. Der Vollmond gibt uns den Raum, um all das zu betrachten und loszulassen, was wir bis jetzt zu sein glaubten. Der Vollmond zählt zu den intensivsten und kraftvollsten Zeittoren. Er fördert unsere spirituelle und gefühlvolle Seite. Es ist wichtig, sich dieser richtungsweisenden Vollmondenergie entspannt und innerlich gelassen zu widmen.

Tipp: Rituale, Innenschau, Meditationen und Orakel sind zu dieser Zeit besonders zu empfehlen.

 

Die vierte Phase: abnehmender Mond

Die Energie zum abnehmenden Mond kann herausfordernd und zugleich sehr klärend auf uns wirken. Jetzt sind wir unserem Gefühls- und Emotionsspektrum sehr nahe. Es wird Zeit zu reflektieren: was gibt es anzunehmen, loszulassen, zu vergeben oder zu erkennen? Da die Sonne und der Mond wieder dichter beieinander sind, sollten gegensätzliche Kräfte miteinander vereint werden.

 

Die Quelle des Blogbeitrags ist das Buch „Mond Rituale“ von Anne-Mareike Schultz und Dennis Möck-Ludwig. In diesem Buch stehen noch sehr viele weitere hochinformative Fakten zu den Mondphasen, verschiedenen Ritualen und Tipps. Das Buch ist eine klare Empfehlung von mir und jeder Mondinteressierte sollte dieses Buch besitzen! Hier finden Sie alle Produktdetails.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.