☀ Sommer Sale ☀ 25% Rabatt auf ALLES außer Bücher, Karten & CDs ☀ Sommer Sale ☀

Mehr Magie im Leben – Tarotkarten legen

Februar 24, 2022

Mehr Magie im Leben – Tarotkarten legen

Zufall oder Schicksal?

Viele Menschen fragen sich, ob sie ihr Leben frei gestalten können, oder ob es DAS Schicksal für sie gibt. Und so gut wie jeder hat sich schon mal gefragt, was die eigene Aufgabe auf dieser Welt ist. Wo ist mein Platz? Ist das wirklich das Leben, was mir bestimmt ist? Ist das der Job, oder sogar auch der Partner, bei dem ich bleiben sollte? Und der vielleicht auch mein Schicksal ist?

Meist verdrängt man diese Fragen erst einmal wieder und macht weiter wie immer. Und dann kommen sie.... die seltsamen Zufälle. Vielleicht eine besonders prägende Situation, mit der man nicht gerechnet hat und Monate später kommt die Erkenntnis zu was dieser Moment gut war.

Mit dem Tarot hat man die Möglichkeit, (wenn man sich denn darauf einlässt) Wahrheiten zu formulieren, Zweifel aufzulösen und Schicksalswege zu erkennen.

Aber man sollte keine Frage stellen, wenn man die Antwort nicht sehen will!

Wer oder was ist das Tarot?

Das Tarot, gehört zu der Familie der Tarock Karten, die im 15. Jahrhundert auftauchten und damit zu den ältesten der Welt gehören. (Sogar Mozart, Brahms und Freud hatten ihre Freude am Tarock). Das heutige Tarot besteht aus 78 Spielkarten insgesamt und wird zu "psychologischen Zwecken oder als Wahrsagekarten" verwendet.

Die 78 Karten unterteilen sich in 22 so genannte "große Arkana" (die Trümpfe) nummeriert von 0 - 21 und 56 "kleine Arkana". So wie in jedem anderen Karten-Spiel sind die kleinen Arkana auch nochmal in vier unterschiedliche Reihen aufgeteilt. In dem Fall der Tarotkarten in die Stäbe, Kelche, Schwerter und Münzen...

Die 22 Trumpfkarten stehen für unsere Seeleninhalte und Kräfte und die 56 kleinen Arkana bilden jeweils einen Bereich des Lebens ab:

  • Die Stäbe stehen für das Element Feuer, für Wille, Kraft und Intuition.
  • Die Kelche für das Element Wasser, für Emotion und Instinkt.
  • Die Schwerter für das Element Luft, das Denken und den Intellekt.
  • Die Münzen für das Element Erde, für Materie und Praktisches.

Und jetzt? Wie bekomme ich Antworten?

Wenn Sie sofort Antworten haben möchten, dann sollten Sie im besten Fall zu einem ausgebildeten Tarotkartenleger gehen. Dieser kennt die verschiedensten Legesysteme und kann Ihnen die Karten sofort richtig deuten.

Wenn Sie jedoch selbst das Kartenlegen mit Tarotkarten lernen möchten, dann sollten Sie sich zu allererst ein Tarotkartendeck besorgen. Ansonsten brauchen Sie eine Fachlektüre zu den Tarotkarten, in dem Sie alle Grundlagen lernen und auch immer wieder nachschlagen können. Was auch nicht fehlen darf, ist ein Notizbuch, in dem Sie sich Notizen zu allem neu gelernten, zu allen Legungen und generellen genialen Einfällen machen können.

Haben Sie jedoch keine Angst vor der Arbeit mit den Tarotkarten! Fangen Sie klein an, ziehen Sie sich am Anfang jeden Tag eine Tageskarte, lernen langsam die Karten kennen und bauen so Schritt für Schritt Ihr Wissen auf. An einfache Legesysteme können Sie sich natürlich auch heranwagen - wenn Sie jedoch für sich selbst legen, dann seien Sie sich bewusst, dass Sie die Karten nicht objektiv betrachten werden können. 

Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und entscheiden Sie selbst, ob die wundersame Welt der Magie in Ihr Leben Einzug halten darf...

Übrigens: Die wunderschönen filigranen Karten, die Sie hier auf den Bildern sehen können, sind aus dem "Seelenzauber Tarot" von Stephanie Pui-Mun Law und Barbara Moore. Wir haben in unserem Onlineshop aber noch einige weitere Kartendecks - ich bin mir sicher, dass für Sie das richtige dabei sein wird.



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.